Nachhaltigkeit

Unsere Maßnahmen für einen möglichst geringen Einfluss auf die Natur.

Vision

Wir sind immer auf der Suche nach neuen, innovativen Materialien, die idealerweise auf natürlichen Rohstoffen basieren oder zumindest nicht auf erdölbasierte Ressourcen zurückgreifen. Unser Wunsch und Ziel ist es, Produkte herzustellen, die die Natur so wenig wie möglich belasten, dabei aber trotzdem leistungsstark sind und die nötige Funktionalität zum Surfen bieten.

Bei der Entwicklung neuer Produkte, der Auswahl von Materialien oder dem Einkauf von Verpackungsmaterial folgen wir immer unseren 3R Prinzipien. Wir ermutigen dich, das Gleiche zu tun. →

Reduce

Reduziere deinen ökologischen Fußabdruck. Versuche nachhaltige Alternativen zu kaufen. Start the circle.

Reuse

Gib deiner Garderobe eine zweite Chance. Wähle langlebige Produkte anstelle von Fast Fashion. Be the circle.

Recycle

Recycle deine Produkte. Wähle Materialien, die aus Abfall hergestellt werden. Close the circle.

Materialien

An unsere Surf Bikinis und Badeanzüge sowie unsere Active- & Yoga Wear haben wir die höchsten Erwartungen, denn wir verlangen ihnen einiges ab: Im Wasser sollen sie sich wie eine zweite Haut anfühlen und zurück am Strand müssen sie schnell trocknen. Um deinem Körper die volle Freiheit zu geben, sich beim Surfen oder Yoga zu bewegen und zu dehnen, ist eine immense Elastizität des Materials notwendig. Daher setzen wir auf Materialien höchster Qualität und Funktionalität, die gleichzeitig auch noch den geringsten ökologischen Fußabdruck aufweisen — recycelte Garne, die in Europa hergestellt werden.

Stoffe aus recyceltem Polyamid

Alle unsere unifarbenen Stoffe werden aus recyceltem Polyamid hergestellt. Oftmals wird es auch Nylon genannt und dahinter verbirgt sich eine hochwertige Kunstfaser. Wir verwenden ein regeneriertes Polyamid aus Industrieabfällen namens Econyl®. Bei der Verwendung von Econyl® ist der Einfluss auf die globale Erwärmung um 80% geringer als bei Nylon, das aus Erdöl hergestellt wird. Nach der Vermischung mit Elastan wird es zu einem sehr leistungsstarken Stoff gewebt, der sich perfekt für unsere Surf Bikinis und Yoga Leggings eignet.

Chancen

Durch die Verarbeitung von Econyl® verzichten wir auf die Verwendung von neuem Nylon und schonen dadurch die Erdölressourcen. Technisch gesehen ermöglicht Econyl® eine Kreislauf-Produktion, da das Garn immer wieder zu neuem Garn recycelt werden kann. Auf diese Weise werden unsere Produkte nicht verschwendet, nachdem sie ihr Lebensende erreicht haben.

Herausforderungen

Derzeit sind Technologien zur Abspaltung von Elastan aus Polyamid, also ein chemisches Recycling, noch nicht ausgereift. Damit ist bis auf Weiteres noch keine Kreislaufwirtschaft möglich mit unseren Produkten möglich. Wir verfolgen die Entwicklungen der Recyclingtechnologien aber aktiv und hoffen, bald eine vollständig nachhaltige Lösung anbieten zu können.

Oy surf Bikini Produktion mit recyceltem Polyamid
80% lower impact on nature than polyamide made of virgin oil

Stoffe aus recyceltem Polyester

Für unsere Printdesigns verwenden wir recyceltes Polyester, das aus gebrauchten Plastikflaschen hergestellt wird und im Gegensatz zum qualitativ fast gleichwertigen, neuen Polyester, bis zu 60% weniger Energie bei der Herstellung verbraucht. Auch hier muss die Polyesterfaser noch mit Elastan versponnen werden, damit ein ein hochleistungsfähiger Stoff für Bademode und Activewear entsteht.

Chancen

Durch die Verwendung von recyceltem Polyester können wir den ökologischen Fußabdruck verringern und Abfallmaterial wiederverwenden, das sonst Mülldeponien und Ozeane verschmutzt. Polyester hat eine ähnliche Qualität wie Econyl® und weist das Potenzial für einen endlosen Recycling-Kreislauf auf.

Herausforderungen

Unsere Stoffe erlauben noch nicht die Verwendung von 100% recycelten Polyesterfasern. Für die hohe Qualität und Funktionalität, die wir an unsere Surf Bikinis stellen ist leider noch die geringe Beimischung von neuen Polyester-Fasern nötig. Natürlich suchen wir aber ständig nach Möglichkeiten, den Anteil an recyceltem Material zu erhöhen. Dazu verfolgen wir die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu Technologien, die die Trennung von Elastan und Polyester möglich machen werden.

Oy surf Bikini Produktion mit bedrucktem, recyceltem Polyester
60% weniger Energiebedarf bei der Produktion im Vergleich zu Polyester aus neuem Erdöl

Verschmutzung durch Mikroplastik

Recycelt oder nicht – synthetische Stoffe werden immer einen Einfluss auf unsere Umwelt haben. Beim Waschen synthetischer Stoffe entsteht Mikroplastik durch Abrieb, das über das Abwasser in unsere Flüsse und Meere gelangt. Um dies zu verhindern, müssten Waschmaschinen das Abwasser filtern, was jedoch leider noch keine Maschine macht.

Eine Lösung ist die Verwendung des Guppyfriend-Waschbeutels. Dieser schützt deine Bikinis vor Abrieb durch die Waschmaschine und andere Kleidungsstücke, wodurch deine Bikins länger halten. Der Waschbeutel fängt die Mikrofasern auf, die sonst in die Kanalisation und von dort in die Natur gelangen würden.

Tierschutz

Bis zum Jahr 2020 verwendeten wir Leder für unser Logo auf den Produkte unserer Signatures Kollektionen. Mit dem Branding Update im Jahr 2021 verzichten wir auch komplett auf den Einsatz von Leder. Zusätzlich werden wir unsere Lieferkette genauer unter die Lupe nehmen, um herauszufinden, ob es weitere Komponenten gibt, in denen tierische Produkte verwendet werden, z. B. in Kleb- oder Farbstoffen. Wo es möglich ist, werden wir diese Produkte ersetzen oder sie zur vollen Transparenz entsprechend kennzeichnen.

GUPPYFRIEND Wash Bag Stop-Micro-Plastic leerer Beutel
Der Guppyfriend-Waschbeutel verhindert die Verschmutzung von Gewässern durch Mikroplastik

Transportwege

2018 haben wir beschlossen, unsere Produktion von Indonesien nach Europa zu verlagern, denn in Europa beziehen wir auch unsere Stoffe. Somit können wir unnötige Transportwege vermeiden. Unsere Produkte werden nun in Portugal von einem kleinen Familienbetrieb unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt. Alle Materialien, welche in der Produktion zum Einsatz kommen, werden in Europa eingekauft.

Oy surf Bikini Produktionsteam in Portugal
Seit 2018 werden unsere Surf Bikninis in einem Familienbetrieb in Portugal hergestellt.

Versand und Verpackung ohne Kunststoff

Packaging

Wir versenden unsere geliebten Surf Bikinis und unsere Yoga und Activewear in Kartonschachteln oder in Umschlägen und Versandtaschen aus einer Mischung aus Recyclingpapier und Gras. Alle Versandverpackungen können vollständig recycelt werden.

Stoffbeutel

Um die Produkte beim Versand zu schützen, verpacken wir sie zusätzlich in Baumwolltaschen. Die Baumwolltaschen werden aus 100% Bio-Baumwolle in Portugal hergestellt und erfüllen dadurch unsere hohen ökologischen Ansprüche. Außerdem sind die Taschen für alle möglichen Dinge gedacht. Neben der Aufbewahrung Deines Surf-Bikinis kannst Du sie auch für Schmuck oder Ladekabel verwenden.

Lieferscheine

Bislang drucken wir unsere Lieferscheine auf 100% Recyclingpapier. Dafür verwenden wir Druckpapier von Steinbeis, welches mit dem Blauen Engel — der strengsten Zertifizierung in der Papierindustrie — zertifiziert ist. Wir arbeiten an einer Lösung, bei der wir keine Papier-Lieferscheine und Rücksendescheine mehr benötigen. Wir planen diese schon in diesem Jahr (2021) einführen zu können.

Anhängeetiketten

Alle unsere Anhängeetiketten — das Stück Papier, das an jedem Produkt befestigt ist — werden in Berlin in der Druckerei Arnold gefertigt, indem mit ökologischer Druckfarbe auf 100% recyceltes Papier aus Deutschland gedruckt wird.

Oy surf Nachhaltigkeit Recycling Papier
Wir versenden ohne Kunstoff und versuchen den Einsatz von Papier wo möglich zu verringern.